L 47: Behelfsumfahrung zwischen Meppen und Rühle heute freigegeben

Geschrieben am 16.04.2024
von


Noch am Sonntag war die L 47 gesperrt, letzte Arbeiten waren noch zu erledigen. Heute erfolgte die Freigabe.


Auf der L 47 zwischen der Rühler Kreuzung und Meppen ist wieder freie Fahrt: Nachdem die Behelfsumfahrung an der Landesstraße 47 zwischen Meppen und Rühle durch ein Hochwasser Anfang dieses Jahres schwer beschädigt wurde, ist die Strecke in kurzer Zeit wieder instandgesetzt worden. „Die Zeit der Umwege ist vorbei“, sagt Dr. Hannah Timmer von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Lingen. Durch einen optimierten Bauablauf und das gute Wetter ist die Freigabe schon jetzt und nicht erst wie vorgesehen im Mai möglich. Die Kosten beziffert die Behörde auf rund 300.000 Euro.

Die Wucht des Hochwassers hatte die Behelfsumfahrung, die erst im April 2023 für den Verkehr freigegeben wurde, schwer getroffen. Teile der Fahrbahn, Bankette, Wildschutz- und Amphibienschutzzäune, Fahrzeugrückhaltesysteme und Teile der Durchlassbauwerke wurden beschädigt. Mitte März rückte die Baufirma Bunte an, um die Strecke wieder instand zu setzen. Wenige Tage vor der Durchführung der Reparaturarbeiten war es im Baustellenbereich noch zu einem tödlichen Unfall gekommen.



Am 14. 04. waren noch einige Provisorien sichtbar.